Sie leiden unter einer schweren Erkrankung oder sind aufgrund einer Verletzung in Ihrem Bewegungsapparat eingeschränkt? Dann kann Ihnen die PNF-Therapie helfen, sich wieder besser zu bewegen oder zumindest Ihre Schmerzen zu lindern.

Was ist PNF?
Unter PNF („Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilation“) versteht man die Stimulation unserer Wahrnehmungsrezeptoren zur Verbesserung unserer Bewegungsorganisation.

Wer ist betroffen?
PNF kann verschiedenen Patienten helfen. Unter anderem wird dieses Therapie-Konzept bei folgenden Bewegungsstörungen angewandt:

  • Krankheiten:
    • Multipler Sklerose
    • Morbus Parkinson
  • Verletzungen & Beschwerden:
    • Gelenkoperationen
    • Gesicht-, Mund- und Schluckbeschwerden (inkl. Kieferproblematiken)
    • Querschnittslähmung
    • Rückenschmerz
    • Schädel-Hirn-Trauma
    • Schlaganfall
    • Sportunfälle